Jeder kennt es. Man kommt von der Arbeit ,Uni oder Schule nach Hause und man ist einfach nur fertig mit der Welt. Man hat kaum noch Energie übrig und will nur noch auf dem Sofa entspannen und noch was bei Netflix anschauen, bevor man ins Bett geht und einschläft. Vorsätze umzusetzen wie mehr Sport zu machen, ein neues Hobby anzufangen oder ein anderes persönliches Projekt in die Tat umzusetzen, erscheinen dann zu anstrengend. In diesen Artikel möchte ich ein paar kleine Tricks vorstellen, womit man allgemein mehr Energie am Tag hat und tagsüber nicht mehr so schläfrig ist. 

Unser Körper macht nur das Notwendigste. Um es vereinfacht zu sagen, er stellt nur so viel Energie her, wie man durchschnittlich nur wirklich braucht. Wenn man also den ganzen Tag nichts macht, außer im Bett zu bleiben und Netflix anzuschauen, dann geht unser Körper davon aus, dass er für den nächsten Tag auch nicht mehr Energie braucht als heute und stellt auch nicht mehr zur Verfügung. Um ihm zu singalisiren, dass wir mehr Energie brauchen, müssen wir folglich mehr verbrauchen. Das Nächstliegende wäre Sport zu betreiben. Vor allem HIIT Training (High Intensity Interval Training) ist hierfür besonders zu empfehlen. Dieses Training zeichnet sich durch sehr kurze und intensive Trainingseinheiten aus. Dadurch wird der Körper trainiert innerhalb einer sehr kurzen Zeit sehr viel Energie freizusetzen.

Elementar für ausreichend Energie ist auch erholsamer Schlaf. Was qualitativ hochwertiger Schlaf ausmacht und wie man seinen eigenen Schlaf verbessern kann, erfährst du hier: https://skillupurlife.com/2019/02/23/qualitativ-hochwertiger-schlaf/

Eine andere, entspanntere Art und Weiße mehr Energie zu haben, ist öfters die Sauna aufzusuchen. Es entspannt euch, wodurch auch euer Schlaf besser wird. Außerdem wird das Immunsystem gestärkt. Saunagänge an sich sind primär anstrengend für den Körper. Durch diese Anstregnungen wird das Immunsystem gestärkt/trainiert. Zudem verbraucht der Körper durch diese Anstrengungen viel Energie, wodurch er später wieder mehr für euch bereitstellt. 

Ein weiterer Punkt ist es kalt zu duschen. Dadurch sterben alte Mitochondrien ab (Mitochondrien sind die Basis dafür, dass Energie erzeugt wird) und es entstehen neue (effizientere) Mitochondrien. 

Eine letzte wichtige Komponente ist die Ernährung. Hier ist zwischen zwei Arten zu unterscheiden den Mikro- und Makronährstoffen. Makronährstoffe sind Kohlenhydrate, Proteine und Lapide (Fette). Hier kommt es primär darauf an dass ihr genügend Kalorien zu euch nehmt. Nehmt ihr zu wenig, felt es euch an der nötigen Energie. 

Der zweite Schritt sind die Mikronährstoffe, dass sind Vitamine und Spurenelemente. Um es sich bildlich vorzustellen: Der Körper hat nun durch die Makronährstoffe genügend Energie in Form von Kalorien. Jetzt muss es der Körper aber noch richtig verwenden und umwandeln können. Hierfür sind die Mikronährstoffe notwendig. Nur wenn genügend Vitamine und Spurenelemente vorhanden sind, kann unser Körper das optimal nutzen. 

Man muss jetzt nicht zum Ernährungswissenschaftler werden, aber wenn man allgemein sich schlapp und kaputt fühlt, dann sollte ein erste Blick auf die eigene Ernährung gehen. 

Werbeanzeigen