Die 4-7-8-Methode/ In 1 Minute einschlafen

Laut der DAK leiden hochgerechnet 34 Millionen Menschen in Deutschland an Schlafproblemen (Quelle). Die einen haben keinen erholsamen Schlaf (hier ein Artikel falls Du daran leidest),  die anderen können nicht durchschlafen und andere haben Probleme einzuschlafen. Schlafmangel führt zu Konzentrationsschwierigkeiten, Gereiztheit bis zu Suizidgedanken (hier ein Artikel aus der Apotheken-Umschau dazu).

Zumindest gegen die Probleme beim Einschlafen soll die 4-7-8-Methode von Dr. Andrew Weil helfen. Bei regelmäßiger Anwendung soll man innerhalb von 1 Minute einschlafen können.

Wie funktioniert die 4-7-8-Methode?

Wir haben oft Probleme mit dem Einschlafen, weil ein Gedanke den nächsten jagt. Es fällt uns schwer zur Ruhe zu kommen und das Gedankenkarussell abzuschalten. Dr. Andrew Weil hat hierfür die 4-7-8-Methode aus dem Yoga abgeleitet. Es ist eine spezielle Atemtechnik, wodurch wir zur Ruhe kommen und schnell einschlafen.

Besonders für gestresste Menschen ist diese Technik hilfreich. Wenn wir unter Stress stehen, neigen wir zu einer verkürzten Atmung. Die eingeatmete Luft bleibt im oberen Bereich unserer Lunge.

Anleitung für die 4-7-8-Methode:

  1. Mit der Zungenspitze den Gaumen berühren. Während der gesamten Übung bleibt die Zungenspitze dort.
  2. Mit der Nase einatmen und bis vier zählen.
  3. Danach den Atem anhalten und bis sieben zählen.
  4. Danach aus dem Mund ausatmen und bis acht zählen.
  5. Schritt zwei bis vier insgesamt viermal wiederholen.

Es ist hierbei egal wie langsam oder schnell wir zählen.

Besonders für gestresste Menschen ist diese Technik hilfreich. Wenn wir unter Stress stehen, neigen wir zu einer verkürzten Atmung. Die eingeatmete Luft bleibt im oberen Bereich unserer Lunge.

Durch die 4-7-8-Methode wird im ersten Schritt mehr Sauerstoff eingenommen als normalerweise. Der Sauerstoff hat mehr Zeit sich im Blut zu verteilen. Der Puls verlangsamt sich und wir atmen mehr verbrauchte Luft aus unserer Lunge als gewöhnlich. 

Es funktioniert nur bei regelmäßiger Anwendung

Damit diese Atemtechnik funktioniert, müssen wir uns an sie gewöhnen. Mindestens zweimal täglich müssen wir die 4-7-8-Methode praktizieren. Je öfter desto besser ist es. Dr. Andrew Weil empfiehlt es zumindest nach dem Aufwachen und vor dem Einschlafen zu üben.

Die Atemtechnik hat einen stark Stress reduzierenden Effekt. Sie ist eine besondere From der Achtsamkeitsübung und Meditation.

Praktiziert man diese Übung regelmäßig, so merkt man nach ca. sechs Wochen, die positiven Veränderungen. Die Atmung hilft sofort zu entspannten und Stress abzubauen. Sie ist auch eine große Hilfe gegen Ängsten, Stress und Wut. Die meisten Menschen berichten, dass sie nach sechs Wochen innerhalb kürzester Zeit einschlafen.

Eigene Erfahrungen

Ich habe öfters die 4-7-8-Methode in stressigen und angespannten Situationen genutzt. Es war oft eine große Hilfe kurz innezuhalten und nur auf die Atmung zu achten. Es hat mir auch beim Schlafen geholfen, aber nicht so sehr, dass ich innerhalb von 1 Minute eingeschlafen bin.

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.